BUNTES GEMÜSE MIT GERSTENSCHROT

Heute habe ich Bärenhunger gehabt. Mit großen hungrigen Augen und Riesenloch im Bauch bin ich in der Mittagspause nach Hause gefahren und schon auf dem Weg überlegt, was ich kochen kann. Es sollte schnell gehen - sehr schnell, am besten schon gegessen :-) 
Für mich gibt es nichts schnelleres, als Broccoli oder Blumenkohl zuzubereiten. Die kleinen "Bäumchen" müssen nicht geschält oder mühsam geschnipselt werden und sind schnell gar :-)
Dazu habe ich Gerstenschrott gekocht  - das geht auch sehr leicht :-)

Und sieh da - meine ganz persönliche Robinson-Kruzo-Insel mit einer Palme ist schon fertig ... Schade nur, dass ich mein Fotomodell gleich nach dem Shooting wie ein Kannibal gefressen habe  ;-)

Buntes Gemüse mit Gerstenschrot


1 Tasse Gerstenschrot
2 Möhren
250 g Blumenkohl-Röschen
250 g Broccoli-Röschen
2 EL Ölivenöl
Salz, Gewürze

Gerstenschrott in 2,5 Tassen Salz-Wasser zum Kochen bringen, die Temperatur stark reduzieren und das Wasser verdampfen lassen. Danach mit einem Deckel abdecken und 5-10 Minuten stehen lassen. 
In der Zwischenzeit Möhren schälen und schneiden, Blumenkohl und Broccoli in Röschen zerteilen. Alles zusammen in eine große Pfanne mit 2 EL Olivenöl und 200 ml Wasser geben und bei mittlerer Temperatur garen, bis das Gemüse so schmeckt, wie es dir am besten gefällt :-) Ich mag es knackig!
Mit Gewürzen abschmecken - fertig!

LOW CARB WAR GESTERN - STÄRKE IST HEUTE



Was gestern noch total hip war, ist heute nicht mehr in. So ist es mit den Diäten. Ähnlich den Mode-Trends wechseln die Diät-Tendenzen auch alle paar Monate. Die vor kurzem noch angesagteste Low Carb-Diät (Wenig-Kohlenhydrate-Diät) wird jetzt langsam von der Stärke-Diät verdrängt. In den USA ist diese Diät-Art nicht all zu neu, in Deutschland dagegen kennt man sie noch nicht sehr gut. 

Bei der Stärke-Diät geht es um die Nahrungsaufnahme der überwiegend stärkehaltigen Produkte. Dazu zählen Bohnen, Reis und natürlich Kartoffeln (und Süßkartoffeln). 

Dabei argumentieren die befürwortenden Ärzte/Ernährungsspezialisten (wie z.B. John McDougall) damit, dass die oben genannten Produkte resistente Stärke enthalten, die nicht in Glukose umgewandelt wird. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die resistente Stärke als Nahrung für die guten Bakterien (Bifido- und Laktobakterien) in Darm fungiert und somit die Immunabwehr gestärkt wird. 

Die Vorteile der "neuen" Stärke-Diät sind einleuchtend: Die Produkte enthalten praktisch kein Fett, sättigen aber sehr gut und haben wertvolle Inhaltsstoffe und Ballaststoffe. Mit diesem Produkten wirkt man einer Übersäuerung des Organismus entgegen, da die wegen ihres Minerallstoffgehaltes zu den basischen Lebensmitteln zählen. 

Die Spezialisten empfehlen, jeden Tag 3-4 Mahlzeiten aus diesem Produkten zu sich zu nehmen, dabei ausreichend trinken. So könnte man angeblich 5 Pfund (ca. 2,5 kg) in 5 Tagen abnehmen. 

Da ist was dran ... Wenn man auch nur oberflächlich die Völker betrachtet, bei denen Reis (China, Indien) oder Kartoffeln (Russland, Polen) zu den Hauptnahrungsmitteln gehören, so findet man bei ihnen bei weitem nicht so viele Übergewichtige wie in Westeuropa, wo man viele Nudeln und Fleisch verzerrt ;-)


MANA-SALAT

Wenn der Straßenbelag beginnt zu schmelzen, wenn die Vögel tagsüber nicht mehr zwitschern, sondern im Wassernapf deines Hundes sitzen - dann ist die höchste Zeit für einen Erfrischungssalat!
Ich habe heute eine ganz neue Mischung ausprobiert. Dieser Salat ist einfach eine super-leichte und köstliche Mahlzeit, ideal fürs Abnehmen in 30 Tagen!

Wie nenne ich ihn bloß?.. Hmmmm... Ich nenne ihn MANA - nach den Hauptzutaten: Möhren, Apfel, Nektarinen, Ananas!

Mana-Salat





1 Möhre
1 Apfel
1 Nektarine
1/3 Ananas 
1 TL Rapsöl
2 EL Apfelsaft
1 TL Ahornsirup

Möhre raspeln, Ananas, Apfel, Nektarine in mundgerechte Stücke schneiden.
Rapsöl, Apfelsaft und Ahornsirup zu einem Dressing mixen. Am besten stellst du den Salat für 1/2 Stunden in den Kühlschrank - gekühlt schmeckt er einfach herrlich!


Anzeige

MIX DIR EINEN ABNEHM-SHAKE!

Es ist so heiß draußen... 
Die hohen Temperaturen bringen unseren Körper so dermaßen ins Schwitzen, dass man einen Koffer mit Wechsel-Klamotten überall mitschleppen sollte! 
Man wird träge, bekommt plötzlich Kopfschmerzen und möchte sich am besten einfach auf die Couch schmeißen. 
Um bei diesem Sahara-Wetter fit zu bleiben, solltest du viel trinken (Oha!!! Was ganz Neues!!). Versuche deine freien Minuten am Wasser oder in einem Garten zu verbringen. Frische Luft ist tausendmal besser, als eine Klima-Anlage! 
Solche Temperaturen sind aber - so blöd es vielleicht klingen mag - von Vorteil fürs Abnehmen in 30 Tagen! Man hat weniger Appetit auf deftige und süße Speisen. Leichte Kost - Gemüse-Suppen, kalte Suppen oder Shakes eignen sich bestens für german hot days! Du kannst die Shakes ganz nach deinem Geschmack mixen - mit Gemüse oder Obst, mit Wasser oder Säften. 

Grüne Welle 




1/2 Gurke 
1 Birne 
1/2 Bund Petersilie 
250 ml Birnensaft 


 Alles zusammen pürieren :-)

KLEINE BELOHNUNG FÜRS DURCHHALTEN BEIM ABNEHMEN IN 30 TAGEN

Abnehmen in 30 Tagen ... Einerseits geht es hier nicht um Monate oder Jahre, andererseits können 30 Tage einem sehr lang vorkommen. Besonders, wenn man nicht das essen darf, was man sonst gerne gegessen hat (von Mengen ganz abgesehen). 
Was habe ich schon alles gehört! "Ich kann nicht ohne Fleisch!" - schreit der eine, "Ich kann nicht ohne Chips" - schreit die andere, "Ich kann auf alles verzichten, außer Schokolade" ... Uns so weiter. Jeder hat irgendwelche Ausreden, jeder möchte einfach so, von heute auf morgen schön und schlank sein. Genau bei solchen Menschen funktioniert die Masche mit "Abnehmen im Schlaf" :-) Ich kann mir schon vorstellen, wie viele von euch schon mal auf so einen Werbe-Button gedrückt habt :-) Ich gebe zu - ich auch. Total verlockend, oder?

Etwas an sich selbst zu ändern - das Abnehmen gehört einfach dazu - ist nicht superleicht. Irgendwas gibt es immer an der Sache, was einem schwer fällt - sich an die Essenszeiten zu halten, richtiges zu essen, richtige Menge zu essen, viel zu trinken ... Besonders zum Schluss wird es absolut ätzend. Man sieht die Marathon-Finish-Flaggen schon flattern und plötzlich werden die Knie weich ... 
Deswegen machen wir heute eine Ausnahme :-) Anstelle vom abendlichen Salat kannst du dir Pancakes machen. Achte aber bitte drauf, dass du vor lauter Freude nicht die doppelte Menge an Zutaten nimmst :-)


Pancakes (2 Portionen)

Zutaten
1 Tasse Mehl
1 Tasse Sojamilch
2 EL Backpulver
1 EL Zucker
2 EL Planzenöl (z.B. Rapsöl)
1/8 TL Salz
etwas Öl zum Bestreichen der Pfanne
KEINE EIER

Zubereitung
Eine Pfanne erhitzen (mittlere Hitze).
Mehl, Zucker, Backpulver (wirklich 2 Esslöffel davon!) und Salz zusammen in eine Schüssel geben. Umrühren. Sojamilch und Pflanzenöl hinzufügen und mit einem Handrührgerät auf mittlerer Stufe etwa 1 Minute rühren. 
Die Pfanne ist jetzt heiß genug, um die super-leckeren Pancakes darin zu backen (mir läuft schon beim Schreiben das Wasser im Mund zusammen). Ein wenig Öl mit einem Pinsel in die Pfanne streichen und nacheinander den ganzen Teig zu Pancakes verbacken.
Wichtig ist dabei, ganz wenig Öl zu verwenden und langsam, auf mittlerer Stufe nicht zu heiß ausbacken.

Nährwert
127 Kcal/100 g
ca. 700 Kcal/Portion

Diese vegane Pancakes schmecken toll mit Ahornsirup, Zuckerrübensirup, frischem Obst und einfach so :-)



RATATOUILLE


Um ehrlich zu sein, wusste ich vor diesem Disney-Film nicht, was Ratatouille ist und wie man das schreibt! Der Ratatouille-Trickfilm ist herrlich... Habe beim Gucken ein Sixpack vor lauter Lachen bekommen :-) 


Und dann natürlich das ganze Internet nach Ratatouille-Rezepten abgesucht und einiges ausprobiert, abgewandelt und mit viel Appetit gegessen. Hier ist das beste (und einfachste) Rezept aller Zeiten. Damit macht das Abnehmen richtig Spaß!


Ratatouille (4 Portionen)


2 Auberginen
2 Zucchini
2 große Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Paprika
4 Möhren
5 große Tomaten (oder 2 Dosen passierte Tomaten)
Salz
1/3 Bund Petersilie
1/3 Bund Basilikum
1/3 Bund Dill 
1 Lorbeerblatt
Olivenöl

Das Gemüse waschen, schälen, grob würfeln. Im großen Topf im Öl zuerst die Zwiebeln anrösten, dann das Gemüse hinzufügen. Etwa 15 Minuten unter dem Deckel garen, oft umrühren, damit es nicht anbrennt. Zum Schluss gehackte Kräuter, Salz und Pfeffer hinzufügen.

MULTI-TALENT BUCHWEIZEN

Unverwechselbarer Geschmack, leichte Zubereitung, viele Vitamine und Proteine machen Buchweizen zu einem wertvollen Nahrungsmittel, welches beim Abnehmen in 30 Tagen nicht fehlen darf :-)

Was ist denn alles drin?
Kieselsäure, Vitamin B1, B2 und E (gut im Kampf gegen Falten :-), Kalium Kalzium, Eisen, Magnesium, Rutin (verantwortlich für die Elastizität der Blutgefäße).
Das Buchweizen-Eiweiß ist ein absoluter "Super-Held" und übertrifft alle Getreidegenossen - er hat 2-3 mal mehr Lysin und Lezithin, die die Hauptnahrung für unser Nervensystem und Gehirn sind. 

Bei naturkost-web.de kannst du weitere interessante Infos über Buchweizen bekommen.

Buchweizen-Brei 



1 Tasse Buchweizen
2 Tassen Wasser
Salz
1 TL Oliven-Margarine

Buchweizen im Salzwasser zum Kochen bringen. Temperatur reduzieren und den Brei kochen, bis das Wasser verdampft ist. Mit Margarine verfeinern.

Die genialsten Dinge sind einfach!


SPAGHETTI MIT KAROTTENRAGOUT





Zutaten
1/2 Päckchen Spaghetti
1 Dose passierte Tomaten
250 g Tofu natur
1 Knoblauchzehe
1-2 Zwiebeln
2 Möhren
2 EL Olivenöl
50 ml Gemüsebrühe
1 EL Tomatenmark
Salz und Pffefer
Frühlingszwiebeln zum Garnieren

Zubereitung 
Zwiebeln, Möhren, Knoblauch und Tofu klein schneiden, in Olivenöl in der angeführten Reihenfolge anbraten. Passierte Tomaten und Gemüsebrühe dazu geben, kurz zum Köcheln bringen, Tomatenmark einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spaghetti al dente kochen.

Spaghetti und Karottenragout auf einem Teller anrichten und mit Frühlingszwiebeln servieren. Schmeckt pikanter, als mit Basilikum :-)

GEORGISCHES ESSEN - LOBIO

Vor vielen Jahren habe ich bei meinen Freunden ein georgisches Gericht probiert, was mir unheimlich gut geschmeckt hat. Lobio hieß es. 
Kulinarisch ist Georgien einfach top, muss ich sagen - man kocht mit viel Gemüse, frischen Kräutern und Gewürzen. Und die Weine sind einfach himmlisch. 
Tanzen und singen können Georgier auch sehr gut :-)



Lebensfrohes und temperamentvolles Volk - das schmeckt man in jedem Gericht. Heute habe ich (endlich) Lobio selbst gekocht - yaaammmyyyy ...


Lobio


4 Zehen Knoblauch
250 g Walnüsse (geschält)
500 g rote Bohnen (getrocknet)
3 EL Adshhika 
2 Zwiebeln
2-3 EL Olivenöl
1 Bund Petersilie
1/2 Bund Koriander
0,5 TL Chili (gemahlen)
Salz - nach Geschmack


Das Gericht ist ein bisschen zeitaufwendig, aber mit dem georgischen Wein geht es gut zuzubereiten ;-) Du trinkst, deine Hände kochen ... Zauberei ...

Die roten Bohnen werden am Vorabend eingeweicht. Vor dem Kochen wird das Wasser gewechselt. Bohnen im Salzwasser zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, Wasser abgießen und frisches kaltes Wasser anstelle vom alten nehmen. Wieder zum Kochen bringen und das Wasser wieder wechseln. Das machst du insgesamt 3 Mal. Es hört sich nach viel Arbeit, ist es aber im Grunde nicht. Im letzten Wasser lässt du die Bohnen weich kochen. 

Während die Bohnen kochen, hackst du die Walnüsse klein. Dazu presst du den Knobi, rührst Adschika und Chilipulver ein. Petersilie und Koriander klein schneiden und zu den Nüssen geben. Alles gut umrühren. Als nächstes brätst du die geschnittenen Zwiebeln im Olivenöl. Die kommen dann auch zu den Nüssen. 

Die Bohnen sind inzwischen fertig. Das Wasser abgießen, die Nuss-Mischung hinzufügen, kräftig umrühren!

Dazu isst man Lawasch (Fladenbrot) oder Reis. Brötchen gehen auch ;-)

KNOBLAUCH-INGWERTEE - BESTES MITTEL ZUM ABNEHMEN

Wie wäre es mit ein bisschen Kitzel für deine Geschmacksrezeptoren? Abnehmen soll nicht immer langweilig und öde sein. Trink was ganz Besonderes. Dieses Tee-Rezept hilft dir beim Abnehmen in 30 Tagen und schmeckt ganz außergewöhnlich. Probiere doch etwas Neues - den Knoblauch-Ingwertee! 

Warum hilft Ingwer beim Abnehmen?
Obwohl das fernöstliche Gewürz Ingwer seit mehreren Jahrhunderten bekannt und beliebt ist, weiß man nicht genau, woher es ursprünglich kommt. Die einen sagen, es kommt aus Indien, die anderen vermuten seinen Ursprung auf den pazifischen Inseln
Was man aber genau weiß -  Ingwer ist ein obligatorischer Bestandteil mehrerer traditioneller Gerichte und wird nicht nur als ein Gewürz eingesetzt, sondern er ist auch eine einzigartige Heilpflanze, die viele unübertroffene Eigenschaften hat. Heutzutage findet man so gut wie keine wildwachsenden Ingwer-Pflanzen - dafür wird Ingwer großflächig in Nigeria, Indien und China angebaut.




Da wir hier vom Abnehmen reden, wäre nicht verkehrt zu wissen, dass 100 g Ingwer Folgendes enthalten: 
  • Protein (9,2 g), 
  • Fett (5,9 g), 
  • Kohlenhydrate (70,9 g), 
  • Cellulose (5,9 g). 
  • die restlichen 10 g enthalten Magnesium, Eisen, Natrium, Kalzium und Eisen, Vitamine C, A, B2, B1, essentielle Aminosäuren und natürlich ätherische Öle
Anzeige




Wenn du vom "Heil"-Genie Ingwer noch nie was gehört hast - hier kannst du über seine heilenden Eigenschaften nachlesen.

Wenn man ans Abnehmen in 30 Tagen denkt, ist Ingwers ausgesprochen positive Wirkung auf das Verdauungssystem und den Stoffwechsel hervorzuheben. Trinkt man regelmäßig Ingwer-Tee, wird die Durchblutung der inneren Organe nachweislich verbessert und der Stoffwechsel kommt auf natürliche Weise in Schwung. Und die Schwingungen sind so stark, dass man damit sehr gut abnehmen kann :-)

Ingwer-Tee kennen vielen. Darüber zu schreiben ist langweilig ... Ich habe ein bisschen recherchiert und ein interessantes Tee-Rezept gefunden. Für Mutige unter uns :-) Angelina Jolie hat angeblich diesen Tee nach ihren Schwangerschaften getrunken und dadurch schnell und gesund abgenommen. 



Knoblauch-Ingwertee

Kleine Ingwerwurzel (ca. 4 cm)
Knoblauch - 2 Zehen 
Heißes Wasser - 2 Liter

Ingwer schälen und in dünne Scheibchen schneiden, Knoblauch schälen und zerhacken. Mit heißem Wasser übergießen und in einer Thermoskanne 1,5 Stunden ziehen lassen. Den Tee kann man heiß oder kalt trinken (ca. 100 ml - mehr schafft man einfach nicht ...). Hauptsache - regelmäßig (jeden Tag) und vor dem Essen!

Ein superleckeres Rezept mit Ingwer für dein Mittagessen gibt es hier.

KARTOFFELN-MÖHREN-CREMESUPPE


Feine Kartoffel-Möhren-Cremesuppe









Zutaten für 4 Portionen
400 g Kartoffeln
400 g Möhren
3 Stangen Staudensellerie
Zwiebel
600  ml Gemüsebrühe
50 ml Weißwein 
8 EL  Alpro Soja
1/2 TL geraspelten Ingwer
Salz und Pfeffer
ein paar Basilikumblätter
etwas Oliven-Öl



Anzeige



Zubereitung

Die Zwiebel klein schneiden, in Olivenöl anbraten und zur Seite stellen. 

Die klein geschnittenen Möhren nun anbraten und mit Weißwein und Gemüsebrühe ablöschen. Die gewürfelten Kartoffeln und Sellerie dazugeben. Ca. 20 Minuten köcheln lassen und danach pürieren. Ingwer dazu geben (ich mag es würzig und deswegen gebe ich den Ingwer zum Schluss dazu und lasse die Suppe ein bisschen ziehen)

Nun Zwiebeln wieder dazugeben und die Alpro Soja unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Basilikumblättern garniert servieren.

WAS KOCHE ICH HEUTE?

Ich war gerade in einem Bauernlädchen und habe schon mal die Zutaten für heutiges Mittagessen geholt :-)




Ich weiß noch nicht genau, was ich daraus machen werde ... Zur Auswahl stehen: 

  1. Gemüse-Suppe
  2. Gemüse-Eintopf
  3. Bratkartoffeln mit Karotten-Sellerie-Salat


BESTER SALAT ZUM ABNEHMEN OHNE HUNGERN

Hast du schon mal einen Zartweizen-Feldsalat probiert? Schmeckt sehr gut, vernichtet einfach dein Hungergefühl  :-) und hat ganz viele Vitamine!

Hier ist der Super-Held!

Feldsalat mit Zartweizen und Cranberries (4 Portionen)





70 Gramm Zartweizen (z.B. Ebly)
2 große Möhren
1/3 Bund Frühlingszwiebeln
1 große Tomate
450-500 Gramm Feldsalat
70 Gramm marinierte Gurken
handvoll Cranberries
etwas Sojasoße

Dressing:
2 EL Olivenöl
2 EL Balsamico (weiß)
Salz, Pfeffer, italienische Kräuter (getrocknet)

Zartweizen nach der Anleitung abkochen und abkühlen lassen. Mit Sojasoße abschmecken.  Feldsalat waschen, Möhren schälen und raspeln, Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden, Tomate und Gurken klein schneiden.

Dressing rein, alle Zutaten miteinander vermengen - FERTIG ist der leckere Salat! 

POLENTA-AUFLAUF ZUM MITTAG

Heute gibt es wieder was Leckeres und Gesundes für dich zum Mittagessen - einen Polenta-Auflauf mit Kirschtomaten und Basilikum als Beilage. Du kannst aber auch etwas anderes "Gemüsiges" dazu servieren :-)



Weiß du eigentlich, was Polenta ist und woher dieses Gericht ursprünglich kommt?
Polenta ist ein (meist aus Maisgrieß hergestellter) fester Brei. Ein polenta-ähnliches Gericht gab es schon als Hauptnahrungsmittel in der Küche des alten Roms. Es wurde anfangs aus Hirse, Dinkel oder Kichererbsenmehl zubereitet. Seit dem 17 Jh. begann der Mais in der italienischen Küche populär zu werden. Im 17. Jahrhundert war Maisbrei ein verbreitetes „Arme-Leute-Essen“ von Spanien bis nach Südrussland. 
Polenta gehört noch heute im Norden Italiens, in der Provence und Teilen der Schweiz, Österreichs, Rumäniens und Moldawiens sowie des Balkans zu den beliebtesten traditionellen Gerichten. 
Polenta ist sehr bekömmlich und sättigend und passt perfekt in deinen Abnehmen-in-30-Tagen-Ernährungsplan!






















Zutaten
10 grüne Oliven
1 große Zwiebel
1 Knoblauchzehe
375 ml Wasser (oder Gemüsebrühe)
3 EL Olivenöl
2  Tomaten
1 gelbe Paprika
1/2 Bund Petersilie (gehackt)
100 g Maisgrieß (Polenta)
100 g Mais aus der Dose
Salz und Pfeffer, Oregano, Basilikum (getrocknet)

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Polenta mit dem Wasser und etwas Salz (oder mit der Gemüsebrühe) aufquellen lassen (lies dazu die Packungsanweisung). 
2 EL Olivenöl unter die Polenta rühren, in eine Auflaufform geben und glatt streichen. 
Die Tomaten und Paprika in kleine Stücke schneiden und mit den Gewürzen (etwas Oregano, Basilikum) vermengen. Danach die Tomatenstücke und Paprika auf der Polenta verteilen. Die Zwiebel in Scheiben schneiden, Knoblauch pressen und mit etwas Olivenöl dünsten. Die angedünsteten Zwiebelringe und den Knoblauch auf den Tomatenstücken verteilen.
Den abgetropften Mais in ein kleine Schüssel geben. Die Oliven in kleine Scheiben schneiden und in die Schüssel geben. Etwas Pfeffer, Salz, Oregano, Basilikum und frische (gehackte) Petersilie hinzufügen und die Zutaten gut vermischen.

Den Schüssel-Inhalt gleichmäßig auf den Zwiebelringen verteilen und die Auflaufform für ca. 20 Minuten im Ofen garen.

Et voilà! :-)

ABNEHMEN UND PFLANZLICHE ERNÄHRUNG

"... ⅓ davon, was wir essen, erhält uns am Leben. Die restlichen ⅔ erhalten am Leben unsere Ärzte"

Warum abnehmen?


1. Schlanke Menschen sind glücklicher
Laut dem Bericht des Magazins “Focus” gibt es einen starken Zusammenhang zwischen Übergewicht und Depressionen. Fülligere Menschen scheinen auf Dauer unglücklicher zu sein, als schlanke Menschen.


2. Länger leben
Übergewicht senkt die Lebenserwartung um bis zu 10 Jahre. Das zeigt eine britische Studie an über 900.000 Menschen. Bei stark Übergewichtigen kann schon eine leichte Gewicht-Abnahme das Leben verlängern!


3. Schlanke Menschen atmen freier
Neben dem Aus-der-Puste-Kommen leiden die Übergewichtigen sehr oft an nächtlichen Atem-Aussetzern. Durch Gewichtsreduktion kann eine solche “Schlafapnoe” komplett verschwinden (ohne Medikamente)


4. Wieder ein normaler Blutdruck
Mit dem senkenden Gewicht sinkt auch unser Blutdruck (ebenfalls ohne Medikamente!), was wiederum heißt, dass das Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall auch sinkt!


5. Geringeres Diabetes-Risiko
Wenn die Kilos purzeln, sinkt auch der Blutzuckerspiegel. Durch die gesunde Ernährung und daraus folgende Gewichtsabnahme reduzieren wir nicht nur das Risiko, an Diabetes zu erkranken - bei den bereits bestehender Zuckerkrankheit Typ 2 kann man folglich ganz ohne Medikamente auskommen!


6. Gesündere Gelenke
Manchmal müssen ganz kleine Gelenke ganz schön viel Gewicht tragen (denk mal an deine Knie- und Fuß-Gelenke!). Das führt zu Krankheiten und Schmerzen. Die im Fettgewebe gebildeten Hormone zerstören unsere Gelenkknorpel … Fettreduzierung steht dementsprechend im direkten Zusammenhang mit gesunden und beweglichen Gelenken!

Wie kann man abnehmen?

In diesem Video von ARD sind die Vorteile pflanzlicher Ernährung und die daraus resultierenden Ergebnisse sehr einfach erklärt:





MINZE HILFT BEIM ABNEHMEN, SCHON GEHÖRT?

Wusstest du schon, dass du mithilfe von Minze abnehmen kannst? 

Das ist durchaus möglich, auch wenn es etwas unglaubwürdig klingen mag. Dafür brauchst du nichts anderes zu tun, als alle zwei Stunden an den Minz-Blätter zu schnuppern :-) Man hat sogar ausgerechnet, dass du in diesem Fall bis zu 23% weniger an Kalorien zu dir nehmen wirst ...




Wie das funktioniert?

Wenn du das Aroma von Minze einatmest, löst das bestimmte chemische Reaktionen in deinem Körper aus, die wiederum auf der dir unbewussten Ebene dazu führen, dass du nicht mehr naschen/essen willst. So kannst du dich selbst überlisten!

Minze gibt es in vielen Varianten - frisch, im Tee, in Form von Kaugummis oder Bonbons (davon würde ich dir aber abraten) oder Minz-Öle. Du kannst selbst aussuchen, was besser in deinen Alltag passt.

Hier ein Minztee-Rezept für dich:

Minztee

6 Stängel Minze mit Blättern unter dem warmen Wasser abwaschen, grob aufbrechen und mit kochendem Wasser überbrühen. Eine Minute ziehen lassen und das Wasser abschütten (so verhinderst du den bitteren Geschmack, denn zuerst lösen sich die Bitterstoffe aus der Pflanze). Nun mit 3 Litern abgekochtem Wasser begießen und 5-8 Minuten ziehen lassen. Das Wasser sollte ca. 80 Celsius heiß sein. Danach kannst du den Minztee durch ein Sieb geben und so die Blätter entfernen. 

HALBZEIT!!!

Heute ist ein großartiger Tag - die Hälfte der Zeit ist um!!! Wenn du dich an Abnehmen-in-30-Tagen-Plan hältst, bin ich mir sicher, dass du schon ein paar Kilogramm abgenommen hast! 

Schnell abmessen und abwiegen, falls du es noch nicht getan hast!!!

Und hier ist ein weiteres Rezept für dein Abnehmen-in-30-Tagen-Mittagessen. Heute habe ich für dich etwas ganz leckeres zum Ausprobieren gekocht - einen leichten Bohnen-Gurken-Eintopf :-) 


Bohnen-Gurken-Eintopf



200 g marinierte Gurken, gewürfelt
1 Dose   Baked Beans (in Tomatensoße) 
1/2 Bund Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
ein paar Oliven (schwarz oder grün), in Ringe geschniten
200 g Möhre(n), gewürfelt
200 g Kartoffel(n), gewürfelt
1 Zwiebel, gewürfelt
etwas Öl
etwas Tomatenmark
Salz und Pfeffer
Paprikapulver und weitere Gewürze nach Geschmack
1 1/2 Liter Wasser
evtl. Gemüsebrühe


Die Zwiebelwürfel in einem großen Topf im heißen Öl anbraten. Dann nach und nach die Möhren, Tomatenmark, Gurken, Kartoffeln, dazu geben und leicht mit anbraten. Dann die Baked Beans hinzufügen und alles umrühren. Dann das Wasser / Gemüsebrühe dazugeben und so lange köcheln, bis alles gar ist. Wer mag, kann einen Teil des Eintopfes pürieren, damit er sämiger wird. Ganz zum Schluss kommen die Frühlingszwiebeln und Oliven rein. Dann kräftig mit den Gewürzen abschmecken. 
Anstelle oder zu den Kartoffeln kann man auch Suppennudeln nehmen. 

FETT ABSAUGEN, AM HERZ OPERIERT WERDEN ODER VEGAN ESSEN?

Wer sich Gedanken über die gesunde Ernährung macht, sollte sich unbedingt dieses Video ansehen. Der Film heißt "Gabel statt Skalpell" und berichtet über das moderne menschliche Essverhalten und die daraus schließenden Krankheiten und Gewicht-Probleme. 

Natürlich gibt es auch ganz klare Problem-Lösungen in diesem Film. Es lohnt sich, es anzusehen.  

Hier ein Trailer:





Anzeige



SÜßKARTOFFEL-CURRY


 
4-5 Portionen


Zutaten
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1/2 TL Ingwer, gehackt
1/2 Tasse Orangensaft
1 Tasse Wasser/Gemüsebrühe
2 Stängel Sellerie
1/2 Liter Kokosmilch
2-3 Möhren
2 Süßkartoffeln 
1 Paprikaschote
1 Mango gewürfelt
2 EL Sesamöl
1 TL Currypaste
Salz und Pfeffer

Zubereitung
Das Gemüse waschen und putzen. Frühlingszwiebeln schneiden und in Sesamöl in der Pfanne anbraten. Knoblauchzehen und Ingwer hacken und zusammen mit Currypaste in die Pfanne geben. Mit Orangensaft ablöschen. Wasser oder Gemüsebrühe dazu gießen. Mit Salz, Pfeffer würzen. Kokosmilch unterrühren und ca. 5 Minuten bei kleiner Temperatur kochen.

Möhren, Paprika, Süßkartoffeln und Sellerie in mundgerechte Stücke schneiden und dazu geben. 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.  Mango würfeln, dazu geben und kurz mitziehen lassen. 
Den Reis wie gewohnt zubereiten. 
Kartoffel-Curry und den Reis auf einem Teller anrichten.

RICHTIGES EINKAUFEN

Heute, wie versprochen, helfe ich dir ein bisschen beim Einkaufen. 

Eigentlich ist das gar nicht so kompliziert. Vegane Produkte findest du in jedem Supermarkt. Die Auswahl variiert natürlich :-) 

Obst, Gemüse, Brot, Mehl, Zucker, Säfte und Wasser kannst du weiterhin dort kaufen, wo du es schon immer getan hast. 

Milchersatz heißt gibt es bei Edeka, Netto und Rewe (Soja-Reis-Drink, Hafer-Drink, Reis-Drink).




Wenn du früher Sahne zum Verfeinern von Soßen genommen hast, kannst du jetzt z.B. auf Alpro Soja zurückgreifen. Vegane Aufstriche fürs Abendbrot (wenn du es mit dem Salat nicht mehr schaffst und dir einen Tag Pause gönnen möchtest) gibt es auch überall - frag einfach die Supermarkt-Mitarbeitern danach!

Anstelle von Butter nimmst du ab jetzt pflanzliche Margarine und durch Tofu kannst du Hackfleisch ersetzen. 

Was du unbedingt brauchst, sind viele Gewürze und Kräuter. Da durchs Weglassen von einigen Produkten, die geschmackstragend sind, dein Essen dir an Anfang vielleicht etwas fade schmecken könnte, helfen die richtigen Gewürze und frische Kräuter dabei! Nimm einfach alles, was dein Garten oder Supermarket bietet. 

Asiatische Bratnudeln, dein Video-Rezept für heute Mittag:





TAG 12


Dein Abnehmplan bisher

Eine kleine Übersicht, damit du nicht vergisst, was alles zu tun ist:


  • Du trinkst Zimt-Secret (30 Minuten vor deinem Frühstück und vorm Schlafen-Gehen)
  • Du frühstückst vor 8:30 ("Kleopatras Frühstück" - bitte nicht ersetzten!)
  • Zwischen deinen Mahlzeiten liegen mindestens 5 Stunden!
  • Du hast keine Süßigkeiten im Haus und naschst nicht mehr (auch keinen Kuchen)! Iss Obst!
  • Du trinkst jeden Tag mindestens 1 Liter KALTES Wasser
  • Du isst KEIN Fleisch, Fisch oder Geflügel. Auch keine Meeresfrüchte.
  • Du trinkst KEINE industriell zubereiteten Getränke
  • Du trinkst vor dem Abendessen 1 Glas Wasser und isst danach Salat, danach noch ein Glas Wasser (Rezepte findest du hier im Blog)
  • Du isst dein Abendessen nach Möglichkeit vor 18:30 


  • So könnte dein Essensplan aussehen:

    7:45 Zimt-Secret 
    8:15 Kleopatras Frühstück
    8:30-13:30 - 1,2 l kaltes Wasser (du kannst in diesem Zeitraum auch Tees oder Kaffee trinken, aber nichts essen)
    13:15 - Mittagessen (ohne Fleisch, Fisch oder Geflügel) - Rezepte findest du hier im Blog
    13:15-18:15 - 1,2 l kaltes Wasser (Tees, Kaffee)
    18:30 - Abendessen (z.B. Salat)
    22:30 - vor dem Schlafen-Gehen - Zimt-Secret


    Und jetzt aufgepasst, es kommt was neues dazu!!!

    Damit wirst du 5-10 kg abnehmen können in der Restzeit :-) 

    Ab heute isst du keine Milchprodukte und keine Eier mehr! Das heißt - keinen Käse, keine Butter, keine Milch, Sahne oder Schmand. Du musst jetzt sehr aufpassen - bei vielen Produkten (z.B. Blätterteig oder Spätzle sind Eier oder Butter drin). Den Joghurt bei Kleopatras Frühstück ersetzt du durch Reis- oder Sojamilch. Ich weiß, du denkst jetzt  - was darf ich denn bitte schön jetzt noch essen? Die Antwort klingt härter, als die Realität ist: Obst, Gemüse und Getreide :-)

    Jetzt bist du bestimmt ganz sauer, dass ich dir die übrig gebliebenen Leckereien wegnehme ... Außerdem willst du auf keinen Fall auf deinen Lieblingskäse verzichten. Wenn es so ist - dann kannst du auf der Stelle aufhören. Oder weitermachen, aber dann kriegst du nicht so überraschende Ergebnisse. Aber wenn du durchhältst (und ich werde dir beistehen), wirst du ohne Sport und ohne zu hungern sooooooo viel abnehmen, wie du es noch nie geschafft hast! 

    Wenn du jetzt einwenden möchtest, dass du jetzt schon ständig Hunger hast, dann kann ich dich beruhigen - wenn du auf tierische Produkte verzichtest, darfst du deine Portionen deutlich vergrößern :-)

    Was du genau kaufen und kochen kannst, schreibe ich im nächsten Post. 

    TAG 11

    Was esse ich während einer "Abnehmphase" als Dessert? 

    Ist es überhaupt angebracht, das Wort "Dessert" in den Mund zu nehmen?

    Klar! Du isst ja keine Süßigkeiten mehr  - damit ist industriell zubereiteter Süßkram gemeint (Schokolade, Gummibärchen, Kekse, Pralinen) - das heißt aber nicht, dass du keinen Dessert essen darfst. 

    OBST - das ist unser Wort fürs Abnehmen-in-30-Tagen :-)
    Wir haben Sommer, die Kirschen leuchten rubinrot auf den Bäumen ... Greif zu!




    Ach übrigens - wenn du Kekse selbst gebacken hast, solltest du sie trotzdem nicht essen ... Den leckeren Kuchen von der Nachbarin auch nicht. Verzichte einfach auf alles, was eine Mischung aus Mehl und Zucker ist! 


    TAG 10 - 1/3 HAST DU SCHON GESCHAFFT!

    Nun bist du bei dem Tag 10 angelangt. Ich bin mir sicher, du kannst schon einige Veränderungen verzeichnen :-) Mach weiter genauso und am Tag 
    30 wirst du sehr überrascht sein. Ein kleiner Tipp für dich - mach doch ein paar Fotos von dir - mal von vorne, mal seitlich. Später kannst du deine Vorher-Nachher-Bilder allen stolz präsentieren (oder eben nicht - it's up to you).

    Dein Mittagsrezept für heute (heute ist Samstag, lade doch deine Freunde ein!):

    Couscous (3-4 Portionen)






    1 Tomate
    2 Frühlingszwiebel
    1 Paprika
    1 Avocado
    viel Petersilie :-)
    2 Stängel Sellerie
    2 El Balsamico (dunkel)
    2 EL Olivenöl
    1-2 TL Sojasoße
    2 Tassen Couscous
    Salz und Gewürze nach Geschmack

    Das Gemüse waschen und klein schneiden. Couscous in 3 Tassen heißen Wasser aufquellen lassen. Olivenöl, Balsamico und Sojasoße in einem Glas vermischen- kannst ruhig kräftig durchschütteln :-) Gemüse, Soße und Couscous miteinander vermengen.