MUNG-DAL - indische Gemüsesuppe mit Ingwer

Warum eignet sich ausgerechnet Ingwer zum Abnehmen
Seine vitalisierende und antibakterielle Wirkung ist gut bekannt. Aber was macht Ingwer zu einem Abnehm-Helfer? 
Die vor wenigen Jahren veröffentlichte amerikanische Studie "Ginger consumption enhances the thermic effect of food and promotes feelings of satiety in overweight men" (Mansour MS, et al, 2012) erklärt den "Thermoeffekt" des Ingwers. Die Scharfstoffe Shogaole und Zingeron erhöhen die "Soll"-Temperatur des Körpers, treiben den Stoffwechsel spürbar an und steigern dadurch die Fettverbrennung. Diese Scharfstoffe und auch ätherischen Öle der Ingwer-Wurzel regen die Magensaft- und Gallenbildung an, erhöhen die Beweglichkeit der Verdauungstraktes und sorgen für eine Durchblutungsförderung. 
Eigentlich müsste man eine Hymne auf die Ingwer-Wurzel singen, so gesund ist sie! 
Ich habe schon einige Rezepte mit Ingwer hier gepostet. Besonders zu empfehlen ist der Ingwer-Knoblauch-Tee ;-)
Heute gibt es ein neues Abnehmen-in-30-Tagen-Rezept, es kommt aus Indien.



Zutaten für 4 Personen
150 g Mungdal (oder rote Linsen)
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
50 g frischer Ingwer
2 mittlere Tomaten
3 El Olivenöl
1 TL Kurkuma (gemahlen)
1 TL Kreuzkümmel (Körner)
1 TL schwarze Senfkörner 
3 EL Kokosraspeln
1 Liter Gemüsebrühe
1 /2 TL Salz
1 TL Zitronensaft
1/2 Bund Koriander (oder glatte Petersilie)

Zubereitung 
Mungdal oder Linsen gründlich abspülen und abtropfen lassen. Währenddessen Knoblauch, Zwiebel und Ingwer schälen und klein hacken. Die Tomaten ebenfalls klein hacken. Wem die Tomatenhaut in Gerichten auffällt/nicht gefällt, sollte die Tomaten erst einritzen, überbrühen und häuten. Mich stört es nicht, sodass ich die Tomaten immer einfach so ins Gericht gebe. Als Nächstes das Öl in dem Topf, in dem die Suppe zubereitet wird, erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten. Kreuzkümmel. Senfkörner , Kurkuma, Ingwer, Knoblauch und Kokosraspeln dazugeben und 1 Minute mitbraten, dabei ständig rühren.
Gemüsebrühe dazugeben. Dann kommen Tomaten, Mungdal (oder Linsen) und Salz in den Topf. Das Ganz kurz aufkochen und danach die Hitze reduzieren. Bei kleiner Hitze ca. 35 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen zerfallen. Die Suppe soll schön sämig sein. Vom Herd nehmen und Zitronensaft dazu geben, gut umrühren.
Das Koriandergrün waschen, die Blättchen hacken und damit die Suppe beim Servieren bestreuen. 

Zu der Suppe passt gekochter Reis. Wie du den Reis zubereitest, damit er weniger Kalorien hat, erfährst du hier.

Nährwert 
ca. 220 Kcal / Portion
Tipp:
Die Mungdal-Bohnen bekommt man in jedem Asia-Laden, die Gewürze sind dort auch etwas günstiger als sonst wo, alle anderen Zutaten sind in herkömmlichen Supermärkten zu finden.